Das Besondere in Bad Belzig/Fläming ist die vielfältige Projekt- und Initiativenkultur.

Für das Wohnprojekt könnte die Freie Schule www.freie-schule-flaeming.de ein enger Kooperationspartner sein. Es gibt Überlegungen das angrenzende Grundstück zu kaufen. Eine Initiativgruppe bereitet zur Zeit den Aufbau einer Oberstufe ab dem Schuljahr 2019/2020 vor. Wenn sich genügend Engagierte finden, könnte das Projekt Freie Schule in direkter Nachbarschaft perspektivisch bauen.

In Klein Glien gibt es seit 2017 das Coconat www.coconat-space.com. Es ist eine Mischung aus temporären Coliving- und Coworkingspace. Hier kommen sowohl Menschen aus der Region wie aus Berlin und Potsdam, wie auch Digital Nomads aus der ganzen Welt zusammen, um zu arbeiten, in einer Auszeit ihre Gedanken zu sortieren oder einfach die besondere und lebendige Atmosphäre zu genießen. Das Coconat ist auch Mitglied und ein wesentlicher Motor der Smart Village Initiative in Belzig. www.kommunal.de/smart-village-statt-smart-city.

Zwischen Belzig und Klein Glien liegt die Wildnisschule Hoher Fläming www.wildnisschule-hoherflaeming.de mit Angeboten für Kinder und Erwachsene.

In Wiesenburg siedelt sich gerade das Kodorf www.kodorf-wiesenburg.de , eine Tinyhaussiedlung mit 40 Häusern und Gemeinschaftsflächen an. In Bad Belzig entsteht der HeilOrt www.heilort.org . Auf einem Gelände werden ein Gesundheitszentrum, ein Bio-Gästehotel, ein Hospiz und Mehrgenerationenwohnen vereint sein.

Das Zentrum für experimentelle Lebensgestaltung ZEGG www.zegg.de gibt es seit 1991. In der Gemeinschaft leben ca. 100 Menschen. Außerdem betreibt das ZEGG ein Seminar- und Bildungszentrum mit ca. 5.000 Besuchern pro Jahr. Seminarschwerpunkte sind Themen rund um Gemeinschaft, experimentelle Lebensformen, Liebe und Kommunikation. Über die Jahre haben sich in Belzig viele durch das ZEGG angezogene Menschen niedergelassen und Häuser und kleine Höfe renoviert. Dadurch gibt es ein lebendiges Netzwerk an Menschen, die an einer alternativen, künstlerischen und bewussten Lebensweise interessiert sind. Auch ich bin durch das ZEGG aus Berlin nach Belzig gezogen.

In Lübnitz leben rund 40 Erwachsene und Kinder in der Hofgemeinschaft Lübnitz. www.hofgemeinschaft-lübnitz.de. Diese hat sich aus mehreren Freundeskreisen 2002 gegründet. Angeschlossen ist ein Hofladen und eine solidarische Landwirtschaft. Der Hofladen ist täglich geöffnet und hat ein umfangreiches Sortiment an Bioprodukten inklusive einer ausgezeichneten Käsetheke.
Im Werden ist der Heilort Belzig www.heilort.org. Die Initiatoren wollen mit ihrem Angebot einen Bogen von der Geburt bis zum Sterben schlagen. Auf dem Gelände wird ein alternatives Heilzentrum, ein Hospiz, ein Meditationsretreat, ein Biohotel und Wohnungen für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen entstehen.

Auf Bürgerinitiative ist in Bad Belzig 1998 das Infocafe www.derwinkel.de für Toleranz und gegen Rassismus entstanden.